© HL-CSB 2014
Am 10. Juni fand die 19. Wahl des Putlitzer Burgfräuleins statt. In diesem Jahr hatten sich 4 Kandidatinnen angemeldet, die sich dem Publikum vorstellten und sich in Freizeit- und Abendgarderobe präsentierten. Die 1. Kandidatin war Carolin Hentschel aus Putlitz, sie ist von Beruf  Altenpflegerin, kocht und backt gerne, außerdem treibt sie viel Sport. Kandidatin Nummer 2 war Annelie von Kiedrowski aus Pritzwalk, sie ist Pharmareferentin, in ihrer Freizeit spielt sie aktiv Fußball und reitet sehr gern. Die 3. Bewerberin war die Putlitzerin Daniela Noak, sie ist tätig in der Infothek Putlitz, ihre Hobbys sind unter anderem lesen, schwimmen und Musik hören. Startnummer 4 war die auch aus Putlitz stammende Vanessa Schmidt, sie ist Auszubildende zur Steuerfachangestellten und ist in ihrer Freizeit am liebsten mit der Familie zusammen. Durch das Programm führte, wie auch in den letzten Jahren, Carsten Gohlke. Die Kandidatinnen stellten im zweiten Teil des Programms ein selbst ausgewähltes Thema der Prignitz vor – etwa über das Putlitzer Rathaus, die Geschlechter zu Putlitz, das Freibad Putlitz und die alte Garde der Feuerwehr. In den Pausen unterhielt uns die Grundschule Putlitz mit ihrer Tanzgruppe „Dancing Stars“ und wie auch im letzten Jahr der Putlitzer Reit- und Fahrverein mit einer Darbietung des Märchens Rapunzel. Nach der Auszählung der Stimmen kam der Moment der Entscheidung. Gewonnen hat die Wahl Vanessa Schmidt, die Putlitzerin wird die Stadt in diesem Jahr als Burgfräulein repräsentieren. Sie erhielt als Gewinnerin einen Reisegutschein im Wert von 600,00 Euro. Vizeburgfräulein wurde Annelie von Kiedrowski aus Pritzwalk, sie bekam einen Reisegutschein im Wert von 300,00 Euro. Alle 4 Kandidatinnen erhielten neben Blumen und Urkunden auch eine Tageskarte für die Therme in Bad Wilsnack überreicht. Ein herzliches Dankeschön sei an alle 4 Kandidatinnen gerichtet, sowie an die Sponsoren der Veranstaltung: Edeka Bockelmann aus Putlitz, Autohaus Schmidt und Horn aus Putlitz, Gärtnerei Blumenthal Putlitz, Elektrofirma Bohn aus Silmersdorf, Reisebüro Lisa Gottschalk Perleberg, Kristall Kur- und Gradier- Therme Bad Wilsnack und an Frau Kussmann für die Anfertigung der Schärpen, den Fanfarenzug für die musikalische Unterstützung, der Tanzgruppe „Dancing Stars“, den Reit- und Fahrverein Putlitz, den Amtsbauhof, sowie den freiwilligen Helfern Elka Ludewig, Christina Schuh,   Daniela Noak und an das Publikum, das trotz der hohen Temperaturen an diesem Tage so zahlreich erschienen ist. Eine kleine Bitte habe ich noch. Ab sofort beginnen die Vorbereitungen für die Burgfräuleinwahl im nächsten Jahr,  wir wählen dann das 20. Burgfräulein, feiern 700 Jahre Stadtrecht und der Bürgermeister verabschiedet sein letztes Burgfräulein, es würde mich freuen, wenn einige Anregungen und Ideen vorgestellt werden, damit die 20. Wahl zu einem besonderen Fest wird. Dana Mücke Infothek Putlitz