© HL-CSB 2014
Am 11. Juni fand die 18. Wahl des Putlitzer Burgfräuleins statt. Zur Wahl hatten sich acht Kandidatinnen angemeldet. Die jungen Frauen stellten sich dem Publikum vor und präsentierten sich einmal in Freizeitgarderobe und einmal in Abendgarderobe. Die erste Kandidatin war Lina-Sophie Brockmann. Die 16- jährige Schülerin aus Silmersdorf spielt Fußball und ist bei der Wasserwacht Putlitz und der Feuerwehr Silmersdorf aktiv.  Sie ist sehr musikalisch, singt im Chor und spielt Gitarre. Die zweite Kandidatin war Bianca Gablenz aus Putlitz, 29 Jahre alt und von Beruf Schneiderin; sie reitet gern und ist beim Karneval aktiv. Als dritte Kandidatin stellte sich die 17-jährige Schülerin Sarah Grandtke aus Putlitz vor, sie geht gern shoppen und liebt Australien. Die vierte Bewerberin war Annelie von Kiedrowski aus Pritzwalk, sie ist 22 Jahre alt und von Beruf Gesundheits- und Krankenpflegerin. Ihre Hobbys sind Fußball spielen, Reiten und Cheerleading. Kandidatin Nummer fünf war Vanessa Köch aus Putlitz, sie ist 16 Jahre alt und Schülerin; sie spielt Fußball, tanzt und zeichnet gern. Die sechste Anwärterin war die 22- jährige Steffi Köhler aus Putlitz. Sie ist Hausfrau und Mutter, in ihrer Freizeit treibt sie viel Sport. Die siebte Bewerberin war Samantha Lange aus Schmarsow. Die 27- jährige ist Hausfrau und Mutter, sie liebt die Natur, Tiere, Sport und puzzelt gerne. Die achte Kandidatin war die 17- jährige Chiara Pettke aus Pritzwalk. Sie geht gern shoppen, reiten und arbeitet gern. Durch das Programm führte der Moderator Carsten Gohlke. Die Bewerberinnen stellten im zweiten Teil des Programms selbst ausgewählte Themen zur Prignitz vor - etwa über die Putlitzer Badeanstalt, die Putlitzer Kirche, den Putlitzer Burgturm, das Modemuseum Meyenburg, die Putlitzer Jagdhornbläser, Putlitzer Sehenswürdigkeiten sowie das Reiten und unsere Heimat, die Prignitz. Zwischen den Vorstellungen unterhielt die Kita Gänseburg mit einem Tanzauftritt der Ballettkinder und der Putlitzer Reit- und Fahrverein mit einer Darbietung der Putlitzer Stadtsage. Nach der Auszählung der Stimmen kam der spannende Moment der Entscheidung. Gewonnen hat die Wahl Vanessa Köch aus Putlitz. Vanessa wird die Stadt in diesem Jahr als Burgfräulein repräsentieren. Sie erhielt als Gewinnerin einen Reisegutschein im Wert von 400 Euro. Vizeburgfräulein wurde Sarah Grandtke aus Putlitz; sie bekam einen Reisegutschein im Wert von 200 Euro. Alle acht Kandidatinnen erhielten  neben Blumen und Urkunden auch eine Karte für die Therme in Bad Wilsnack überreicht. Ein herzliches Dankeschön sei an alle acht Kandidatinnen gerichtet, sowie an die Sponsoren der Veranstaltung: Edeka Bockelmann Putlitz, Autohaus Schmidt und Horn Putlitz, Gärtnerei Blumenthal Putlitz, Reisebüro Lisa Gottschalk Perleberg, Kristall Kur- und Gradier- Therme Bad Wilsnack und an Frau Kussmann für die Anfertigung der Schärpen, den Fanfarenzug und den Jagdhornbläsern für die musikalische Unterstützung, die Kita Gänseburg Putlitz, den Reit- und Fahrverein Putlitz, den Putlitzer Bauhof, sowie die freiwilligen Helfer Elka Ludewig, Silvia Kopatzki, Daniela Noack und das Publikum, das an diesem Tage so zahlreich erschienen ist. Insgesamt konnten wir uns über 382 Besucher freuen. Dana Mücke